2017- 1) Auf dem Weg zur Mitternachtssonne

Wir starten am 01. Juni, zunächst zum Treffen der WoMoclubfreunde in Uelsen, Grafschaft Bentheim, nahe der Grenze zu den Niederlanden. Frank hat alles wunderbar organisiert, der gemeindliche Camping-und Stellplatz liegt malerisch im Wald, sehr ruhig.

Wir packen die Räder aus und erkunden Otmarsum, ein netter Ort gleich nach der Grenze.

Am Freitag gibt es einen Suppenabend. Das gemeinsame Essen erleichtert das Kennenlernen und bald wird eifrig geredet und gefachsimpelt.

Samstags radeln wir gemeinsam auf den “ Lönsberg“ und für die Mittagsrast kehren wir beim Schweinewirt ein.

 


Am Abend wird gegrillt. Wir sind froh über das kleine Zelt, als ein heftiger Regenguss unser Feuer fast auslöscht.

DSCN0695

Sonntags spazieren wir zurück in die Urzeit. Wir besuchen einen Bronzezeithof und erfahren einiges über das Leben zu dieser Zeit.

 

 

Am Montag gibt es herzliche Verabschiedungen mit dem Gefühl, dass sich Freundschaften entwickeln. Wir fahren mit Zwischenstopp in Leer

wp-image-1843913977

nach Bremen und richten uns auf dem sehr schön in Wesernähe gelegenen Stellplatz „zum Kuhhirten“ ein. Ich fühle mich gleich wieder wie zu Hause…..

20170605_202323 20170605_201018

Am Dienstag dann gehts endlich wirklich los zum Nordkap. Wir übernachten mit Blick auf die Ostsee direkt an der Fähre Puttgarden. Weiter nach Helsingör. Hier werden wir ausgebremst. Wegen einer Bombendrohung müssen wir „quickly“ die Auffahrt zur Fähre verlassen. Alle!, Pkw, Lkw, Womos, FussgängerInnen, das Durcheinander ist unbeschreiblich und dennoch wohlgeordnet.

wp-image-38265131

Wir nutzen die Zwangspause zum Kochen und Essen😊.
Endlich dürfen wir auf die Fähre und gelangen sicher nach Helsingborg und weiter bis Jonköping.